abwechselndes-sorgerecht-gebote

Abwechselndes Sorgerecht: Die Zehn Gebote!

Herausgegeben vom Team Share(d)

Wie auch immer der Rhythmus des abwechselnden Sorgerechts aussieht, ein Wunderrezept haben getrennte Eltern noch nicht gefunden!  Auch wenn jeder Fall spezifisch ist, kennen wir doch die Zutaten, die Ihnen für eine erfolgreiche abwechselnde Sorgerechtsregelung nach Ihrer Scheidung nur gut tun können.

Du sollst das Vertrauen wieder aufbauen!

Sie müssen in der Lage sein, zu Ihrem ehemaligen Ehepartner wieder ein Vertrauensverhältnis aufzubauen. Das ist wahrscheinlich der schwierigste Teil, aber wer hat schon gesagt, dass es einfach sein würde?

Vergessen Sie nicht, dass bewahren ebenso heißt, sich zu weigern, zu verlieren, wie zu akzeptieren, nicht zu gewinnen.

Sie sollen die Entfernung reduzieren!

„Aus den Augen, aus dem Sinn? Das Sprichwort lügt, denn trotz der Entfernung denkt man an sie.“

Versuchen Sie zum Wohl Ihrer Kinder, die Fahrtzeiten so kurz wie möglich zu halten.

Nutzen Sie, ohne es zu übertreiben, alle neuen Technologien für den regelmäßigen Austausch: ein „Facetime“, ein Anruf oder sogar eine kurze Textnachricht fördern die Nähe.

Sie sollen die Kommunikation fördern!

Erziehung, Schule, Gesundheit… es gibt viele Gründe, sich mit Ihrem Ex-Partner auszutauschen. Halten Sie keine Informationen zurück und teilen Sie so viel wie möglich mit.

Sie sollen die Mediation in Erwägung ziehen!

Wenn es Ihnen an Ideen mangelt, nutzen Sie die Kompetenz der spezialisierten Mediatoren, deren Aufgabe es ist, Bindungen zu erhalten oder wiederherzustellen und trennungsbedingten Konflikten vorzubeugen. Weil Sie es wert sind!

Sie sollen die Bezugspunkte der Kinder respektieren!

Begleiten Sie Ihre Kinder bei der Ausübung ihrer außerschulischen Aktivitäten und/oder ihrer Leidenschaft. Klavier? Fußball? Tanzen? Ermutigen Sie sie zur Strebsamkeit, das formt ihre Persönlichkeit!

Sie sollen einen Kalender führen!

Greifen Sie in Echtzeit auf die geplante Kinderbetreuung zu, kennen Sie die Aktivitäten der Kinder auf einen Blick, teilen Sie einen wichtigen Termin mit dem anderen Elternteil in zwei Klicks… Tun Sie sich einen Gefallen: nutzen Sie einen gemeinsamen Kalender und sparen Sie täglich viel Zeit und Energie.

Du sollst Gleichberechtigung anstreben!

Bevorzugen Sie Gleichberechtigung gegenüber striktem Egalitarismus. Ihre Kinder sind nicht die ernannten Schiedsrichter Ihrer Trennung und haben keine Lust, nach der Scheidung die Punkte zu zählen. Gehen Sie in gutem Einvernehmen mit Ihrem Ex-Partner einen Kompromiss ein und er/sie wird sich genauso schnell revanchieren, das ist sicher!

Sie sollen dranbleiben!

Wie Sie bereits wissen, gibt es kein Wunderrezept! Nichts ist in Stein gemeißelt, und es liegt an Ihnen, die Initiative zu ergreifen, wenn Sie es für nötig halten. Bleiben Sie also dran, und stimmen einer neue Organisation zu, wenn Ihr Kind Sie darum bittet (deutlich oder nicht)…

Klare Rechnungen erhalten die Freundschaft!

Auch wenn Sie keine guten Freunde werden, klare Abrechnungen erhalten guten Beziehungen zwischen den Ex-Partnern!

Unterhalt hin oder her, legen Sie eine faire und flexible Kostenteilung fest und teilen Sie eine regelmäßige Kostenerfassung, damit keine Unausgewogenheiten bestehen bleiben (und Spannungen erzeugen).

Sie sollen Share(d) verwenden!

Die Verwendung von Share(d) macht Ihren Alltag einfacher! Share(d) macht‘s möglich, den Zeitplan für das abwechselnde Sorgerecht, Urlaube, wichtige Termine, usw. im Auge zu behalten und gleichzeitig alle die Kinder betreffenden Dokumente zur Hand zu haben!

Sie brauchen nicht mehr stundenlang Buchhaltung zu führen: Share(d) analysiert für Sie die Ausgabenverteilung!

Share(d) ist die Win-Win-Lösung für getrennte Eltern, die ihren Alltag für ihr eigenes Glück und das ihrer Kinder entspannt organisieren wollen.

Vorgeschlagene Artikel

Im Alltag Stiefmutter sein – der Erfahrungsbericht von Ingrid

04 Juni 2021

Ingrid Plotegher ist die Stiefmutter von zwei Jungen mit abwechselndem Sorgerecht. Innerhalb einer Woche schlüpft Sie in ihre beiden Rollen […]

Weiterlesen

Alleinerziehend: Wie können Sie das Familienleben umorganisieren und Ihre Kinder in dieses neue Projekt einbeziehen?

04 Juni 2021

Eine Trennung nach jahrelangem Zusammenleben und der Gründung einer Familie, die man für unschlagbar hielt, ist eine harte Prüfung … […]

Weiterlesen

Getrennte Eltern: 3 Grundregeln für die Verwaltung der gemeinsamen Ausgaben

04 Juni 2021

Ist die Verwaltung eines Gemeinschaftskontos bereits für viele Paare schwierig, kann das Management gemeinsamer Ausgaben nach einer Scheidung oder Trennung […]

Weiterlesen

Ich suche nach:

Abonnieren Sie den Newsletter, um die neuesten Nachrichten von Share(d) zu erhalten, die speziell für Eltern entwickelt wurden

Abonnieren Sie den Newsletter, um die neuesten Nachrichten von Share(d) zu erhalten, die speziell für Eltern entwickelt wurden

Finden Sie unsere Eltern-Community auf Ihren sozialen Netzwerke